6. Tag Kurz vor Mitternacht

Ich blicke mal wieder in die dunkle Nacht hinaus. Kein Stern lässt sich blicken. Kalter, unangenehmer Nieselregen bläst mir ins Gesicht. Die See ist trotzdem ruhig, das Grosssegel flattert im Fahrtwind. Ohne unsere zwei 55 PS -Motoren kämen wir nicht vorwärts. Wir wollen ohne Stopp bis nach Lissabon. Wenn alles klappt sind wir Sonntagmorgen da. Im den nächsten Minuten verlassen wir Spanien und kommen nach Portugal. Während in der Biskaya wieder ein starkes Tiefdruckgebiet wütet, sollte entlang Portugals gemäss Prognose das Wetter gut sein.
Vielleicht sind die Wetterprognosen in Portugal ja zuverlässiger….

Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.