7. Tag 06:18 Uhr (Ortszeit) 20 Nm westlich von Porto

Wir haben seit einigen Stunden Portugal erreicht und somit auch die Zeitzone gewechselt. Das Iphone erledigt die Umstellung automatisch. Nur blöd, dass sich der Wachplan nicht anpasst. So musste ich von Markus geweckt werden. Gemäss meiner Zeit jedoch eine Stunde zu früh, gemäss seiner Zeitzone habe ich verschlafen…. Ansonsten läuft nicht viel. Zurzeit ist fast niemand unterwegs. Der Radar bleibt schwarz. Am Horizont sehe ich jedoch ein schwaches Licht. Wahrscheinlich ist es ein kleines Fischerboot. Diese kleinen Nussschalen sind oft auf dem Radar kaum zu erkennen. So bleibt nicht anderes übrig, dieses Objekt weiterhin zu beobachten. Unangenehm ist jedoch der nasskalte Nieselregen. Alles ist nass, die Kleider trocknen nicht mehr ab. Zusammen mit der nicht mehr funktionierenden Heizung, ist dies zurzeit die grösste Unannehmlichkeit. Die Segeln mussten wir wieder runternehmen, da der Nordwind zu schwach war. So düsen wir unter Motor mit 7.5 Knoten Fahrt Richtung Süden….

20140125-063615.jpg

Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.