7. Tag 09:45(Ortzeit) Vor der Atlantikküste Portugals

Ich habe mir gerade ein feines Frühstück gemacht. Das frische Brot von Roli schmeckt zusammen mit meinem 5-Minuten Ei köstlich. Bei Tagen auf hoher See läuft der Wachplan weiter. Nur so findet man genügend Schlaf. Paul steht am Steuer. Zurzeit fahren mit allen Segeln mit Knoten Richtung Süden. Die anderen Jungs schlafen. Draussen ist dicke nasse Nebelbrühe angesagt. Die Feuchtigkeit klebt in der Zwischenzeit überall ( Kleidern, Möbeln, Bett…). Richtig unangenehm. Wir sehnen uns nach Sonnenschein! Mal schauen ob wir einen Teil der Klimaanlage wieder zu laufen kriegen, damit wir ein wenig das Schiff trockener kriegen. Aus unserer Soundanlage tönt Amy Mc Donalds, wenigstens wärmt die Musik ein wenig….

Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.