8.Tag 08:45 Uhr- Marina Cascais Lissabon

Noch im Dunkeln haben wir festgemacht in der Marina. Nach einem feinen Frühstück war Schiff reinigen angesagt. Nach einer Woche auf hoher See war es bitter nötig. Roli musste seine Kabine reinigen, damit die neuen Mitsegler nicht gerade bei der Ankunft einen Schock kriegen werden. Aber das Boot glänzt jetzt fast wie am ersten Tag. Jetzt gehts noch kurz zum einkaufen, und dann mit den neuen Gästen wieder los Richtung Süden.

20140126-084732.jpg 20140126-084822.jpg

Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu 8.Tag 08:45 Uhr- Marina Cascais Lissabon

  1. Gerd sagt:

    Als erstes mal ein riesen Kompliment. Ein super informativer Blog.
    Mir steht Mitte Mai die gleiche Strecke, Les Sables – Mallorca, bevor.
    Wir bekommen auch ein neues Schiff. Auch einen Kat, Lagoon 45.

    Jeder der die Strecke gesegelt hat warnt mich vor den Fischernetzen auf der gesamten Strecke bis Gibraltar. Wie weit habt Ihr euch z.B. auf der letzten Etappe von der Küste freigehalten ? Gab es in etwas größerer Entfernung auch noch Netze ? Netze sind ja nun vor allem Nachts sehr unangenehm … hmmm … oder auch nicht … man sieht sie ja nicht 🙂

    Wünsche euch auf dem weiteren Weg ein gutes und vor allem sicheres Weiterkommen bis zum Zielort.

    Grüße,

    Gerd

    • admin sagt:

      Hallo Gerd,
      dass mit den Fischernetzen ist so eine Sache. Vor der Küste Portugals sind wir mit ca. 20 NM Abstand von der Küste gefahren. Da waren keine Netze mehr vorhanden. Sobald wir jedoch in Küstennähe kamen, wurde es schlimm. Tagsüber gings, Nachts haben wir möglichst Abstand gehalten. Ebenfalls viele Netze hatte es im Bereich von Galizien. Sobald wir kleine Fischerboote sahen, waren auch die Netze da. Wir schauen, dass wir sofern es geht, nur tagsüber Marinas anlaufen um die Gefahr einer Netzberührung zu umgehen. Ein Restrisiko bleibt. Die kleinen Fischerboote sind bisher alle beleuchtet gewesen. Auf dem Radar sind die kleinen Nussschalen jedoch teilweise nicht erkennbar. Also, ohne wachendes Auge geht nicht. Viel Spass und Glück bei Deiner Reise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.