Webseiten-Update Taufe der YAKIRA

Endlich sind die Bilder von der YAKIRA Taufe vom 1. März online.
Hier geht es zu den Bildern.

20140301-142611.jpg20140302-143835.jpg20140301-144853.jpg

Veröffentlicht unter Blog | Schreib einen Kommentar

YAKIRA -Ein Traum auf hoher See!

Bei wunderschönem Wetter segeln wir in der Bucht von Pollensa.

20140302-110756.jpg 20140302-110802.jpg
20140302-143918.jpg

Veröffentlicht unter Blog | Schreib einen Kommentar

Abgemacht ist abgemacht!

Roli und ich haben während unserer Biskaya Durchquerung im grösstem Sturm geschworen, dass wenn wir heil und gesund auf Mallorca ankommen, im Meer baden gehen. Nun, da Roland in Lissabon von Bord gegangen ist, konnten wir erst jetzt unser Versprechen einlösen!

20140301-144853.jpg 20140301-144902.jpg

Veröffentlicht unter Blog | Schreib einen Kommentar

1. März 2014 14:15 Uhr- Es ist vollbracht

Mit einer Liveband begleitet wurden die neue Oceanis 38 Yacht auf den Namen ‘Moin’ und die Helia 44 auf den Namen YAKIRA getauft. Taufpatin Rosalyn hat nach der Ansprache von Zarina die YAKIRA getauft! Dutzende Gäste haben die Gelegenheit genutzt, und die ganze Flotte von CM Charter besichtigt.

20140301-142539.jpg 20140301-142548.jpg 20140301-142559.jpg 20140301-142611.jpg

Veröffentlicht unter Blog | Schreib einen Kommentar

Sturmwarnung Mallorca

Eigentlich wollten wir heute nach der Taufe mit der YAKIRA auslaufen und ein paar Stunden auf See verbringen. Zurzeit herrschen aber Winde mit bis zu 40 Knoten, und dass sogar hier im Hafen. Nachdem wir die Stürme in der Biskaya überlebt haben, ist es eigentlich ein Kinderspiel….. aber wir erinnern uns an die Weissheit: There’s old sailors and there’s bold sailors – but there’s no old bold sailors!

Mehr Informationen über den aktuellen Sturm auf den Balearen.

Veröffentlicht unter Blog | Schreib einen Kommentar

1. März- Día de les Illes Balears

Heute wir nicht nur die YAKIRA in Pollensa getauft, sondern ganz Mallorca feiert den Día de les Illes Balears ! Das ist so was wie der Unabhänigkeitstag. Hier können Sie mehr über den Feiertag nachlesen.

20140301-075225.jpg

Veröffentlicht unter Blog | Schreib einen Kommentar

Wieder an Bord!

Wir befinden uns wieder an Bord der YAKIRA. Wie gut das tut, unglaublich! Nach vier Wochen wieder bei starken Winden im Hafen von Pollenca zu liegen, macht richtig Spass. Am liebsten würden wir heute Nacht noch Ablegen und lossegeln….. Das geht aber nicht, denn morgen wir die YAKIRA offiziell getauft!

20140301-072353.jpg 20140301-072402.jpg

Veröffentlicht unter Blog | Schreib einen Kommentar

Abenteuer Biskaya- Nicht ganz ungefährlich!

Wie abenteuerlich eine Hafeneinfahrt in der Biskaya sein kann, zeigt folgendes Video.
(Bei min. 02:40 wird es richtig gefährlich)

Velero volcado en Zumaia from Gabi on Vimeo.

Hier können Sie den Bericht auf SegelReporter.com nachlesen.

Veröffentlicht unter Blog | Schreib einen Kommentar

YAKIRA Schiffstaufe 01. März 2014

Die offizielle Schiffstaufe der YAKIRA findet am Samstag, den 01.März 2014 in Puerto de Pollensa statt. An diesem Samstag kann vor Ort die gesamte Charterflotte von CM Charter besichtigt werden. Wir freuen uns über Ihren Besuch in der Marina von Puerto de Pollensa. Natürlich werden wir die Schiffstaufe auf Video und Fotos festhalten und online stellen.
Hier finden Sie mehr Informationen über die Tradition von Schiffstaufen!
P102083085Foto(7)

Veröffentlicht unter Blog | Schreib einen Kommentar

HD Video- Delfine im Mittelmeer


Um das Video in voller HD-Auflösung anschauen zu können, müssen Sie nach dem Start auf der Taskleiste vom YouTube-Fenster unter den Einstellungen die Auflösung mit 1080p anwählen.
Veröffentlicht unter Blog | 1 Kommentar

Port de Pollenca- Heimathafen YAKIRA

Ab April 2014 kann der Segelkatamaran YAKIRA auf Mallorca gechartert werden. Der Katamaran ist in der wunderschönen Buch von Port de Pollenca stationiert. Vom Flughafen Palma dauert die Fahrt mit dem Auto zirka 45 Minuten bis nach Port de Pollenca. Der Hafen ist modern ausgebaut und grenzt direkt an die Altstadt, welche über viele gute Restaurants und Hotels verfügt. Ein langer Sandstrand umschliesst den Yachthafen. Die Buch von Pollenca und die Halbinsel Formentor sind sehr malerisch und verfügen über viele sichere Ankerplätze.

Ein Segeltörn nach Menorca oder einmal rund um Mallorca ist ebenfalls von Port de Pollenca sehr gut zu machen.
Der Segelkatamaran YAKIRA wird vor Ort durch die Firma CM Charter vermietet.
Sie können YAKIRA mit oder ohne Skipper chartern. CM Charter bietet zusätzlich auch Katamaran-Skipper Kurse an, so dass Sie sicher im Umgang mit grösseren Schiffen werden. Auf der Internetseite von CM Charter finden Sie alle nötigen Angaben.cm-charter-mallorca

[map style=”width: 300px; height:200px; margin:20px 0px 20px 0px; border: 1px solid black;” address=”port de pollenca” marker=”yes” maptype=”TERRAIN”]

Veröffentlicht unter Blog | Schreib einen Kommentar

Sturm und Wellen an der Atlantikküste

sturmVor gut 14 Tagen waren wir in der Biskaya unterwegs. Zurzeit wüten wieder extreme Orkanwinde an der Atlantikküste und in der Biskaya. Obwohl unsere Wetterprognosen nicht optimal waren, haben wir uns für einen Start entschieden und sind froh um diesen Entscheid. Seit diesem “Schönwetterfenster” gab es keine Möglichkeiten mehr, mit einer Yacht La Rochelle sicher in Richtung Süden zu verlassen. Für die Küstenbewohner wird dieser Winter wohl in die Geschichte eingehen. Winterstürme sind sich die Leute gewohnt, aber so viele heftige Stürme wie diesen Winter gab es noch nie!
Diese ständigen anrollende Tiefdruckgebiete sind auch ein Grund, dass wir in Zentraleuropa keinen richtigen Winter haben. Die polare, kalte Luft aus Nordosten wird durch die Tiefdruckgebiete zurückgehalten, und kann nicht zu uns vordringen.
Auf Euronews finden sie einen spannenden Videobericht über den aktuellen Sturm.

Veröffentlicht unter Blog | Schreib einen Kommentar

Webseiten- Update 2.1 Neue Bildergalerie Expedition Biskaya

Wir haben ebenfalls einige neue Bilder unserer Expedition Biskaya online gestellt.
Hier gehts zur Gallery!

DSC_1328

Veröffentlicht unter Blog | Schreib einen Kommentar

Webseiten- Update Neue Bildergalerie online!

Wir haben neue Bilder von der Ankunft der YAKIRA in Port de Pollenca veröffentlicht. Die Bilder finden Sie in unserer Gallery.

DSC_0871

Veröffentlicht unter Blog | Schreib einen Kommentar

Wir hatten Wetterglück!

Seit unserer Abreise vor gut zwei Wochen gab es kein “Schönwetterfenster” mehr,  in der Biskaya. Wären wir nicht losgesegelt, würden wir jetzt noch festsitzen im Hafen von La Rochelle. Zurzeit wüten wieder extreme Stürme in Frankreich und Spanien. Für Dienstag sind Orkanwinde von über 50 Knoten angesagt.

Hier können Sie mehr über die aktuelle Lage erfahren.

orkantiefbiskaya

Es werden Wellenhöhen von bis zu 14 Metern vorausgesagt!

 

Veröffentlicht unter Blog | Schreib einen Kommentar

Logbuch unserer Gäste an Bord

Unsere Gäste haben wieder Ihr Tagebuch auf unserer Seite veröffentlicht.Hier finden Sie den Bericht.

Veröffentlicht unter Blog | Schreib einen Kommentar

Heimreise

Gestern Abend gingen fein Essen und haben nochmals auf unser Abenteuer angestossen. Heute heisst es aufräumen und einpacken. Es fällt uns schwer die YAKIRA zu verlassen. Wunderschönes Wetter macht uns der Abschied auch nicht einfacher. Am Abend gehts dann zurück nach Zürich.

20140202-113606.jpg 20140202-113617.jpg 20140202-113624.jpg

Veröffentlicht unter Blog | 1 Kommentar

4. Teilstrecke Gibraltar-Port de Pollenca

4. Teilstrecke Gibraltar/GB- Port de Pollenca/Spanien 28.01.2014-01.02.2014

Strecke Total 1559nm  = 2887 km in 14 Tagen
Geschwindigkeits Durchschnitt pro Segelstunde 6.8Knoten

DSC_0866ganzestrecke

Veröffentlicht unter Blog | Schreib einen Kommentar

14.Tag- Der Empfang war Grossartig!

Die Einfahrt in den Hafen vom Pollenca war gigantisch. Mit lauten Hupen und mit der spanischen Flagge wurden wir bereits bei der Kaimauer begrüsst. Am Steg ging die Party erst richtig los. Da stand ein Empfangskomitee mit Sekt bereit. Wir wurden empfangen wie Helden. Sogar die Guardia Civil war vor Ort und hat mit angestossen und die Yakira besichtigt.

Veröffentlicht unter Blog | Schreib einen Kommentar

14. Tag 13:20 Uhr Heimathafen in Sicht

Unter Segel läuft die Yakira in die Bucht von Pollenca

20140201-132106.jpg 20140201-131947.jpg

Veröffentlicht unter Blog | Schreib einen Kommentar

Webseiten- Update Interview Admin

Das letzte Interview der YAKIRA Crew ist online!

Veröffentlicht unter Blog | Schreib einen Kommentar

14. Tag 12.45 Uhr- Das Ziel ist in Sicht!

Wir haben das Cap Formentor umrundet, die Bucht von Pollenca liegt vor uns.
In weniger als einer Stunde geht unsere Reise zu Ende.

P1020974

Veröffentlicht unter Blog | 2 Kommentare

14. Tag 08.05 Uhr- Impressionen

P1020957 P1020953 P1020952

Veröffentlicht unter Blog | Schreib einen Kommentar

14. Tag 06:00 Uhr- Auf der Zielstrecke

Mein letzter Wachdienst hat begonnen. Alle Segel sind gesetzt. Da der Wind eher schwach ist, läuft noch eine Maschine mit. Mit gut 8,5 Knoten rasen wir entlang der Nordwest Küste von Mallorca. Ich finde, dass die Schicht von 06.00 bis 08.00 Uhr die Schönste ist. Jetzt noch Sternenhimmel und bald schon Sonnenaufgang. Die Venus leuchtet hell in der Morgendämmerung (IphoneApp-SkyGuide). Auf dem Radarbild erkennt man gut die Küste. Ansonsten ist nichts los. Bald schon kommt die Bucht von Soller. Diese Hafenstadt bietet auf der Nordseite von Mallorca den einzigen sicheren Ankerplatz bei der Umrundung von der Insel.
Entlang der felsigen Küste gehts dann noch bis zum Cap Formentor. Von da sind es dann nur noch wenige Meilen bis nach Port de Pollenca.

20140201-055716.jpg 20140201-060253.jpg

Veröffentlicht unter Blog | Schreib einen Kommentar

13. Tag 20:45 Uhr -Aktueller Standort

Wir haben von einigen Lesern die Mitteilung bekommen, dass der Tracker nicht mehr läuft. Sorry, wir sind am Fehler suchen und korrigieren.

Aktuell ist unsere Position Nordwestlich von Ibiza.
N38.57800
W001.0406

Veröffentlicht unter Blog | Schreib einen Kommentar

13. Tag 20:15 Uhr- Letzte Nacht unserer Reise

Wir nähern uns dem Ziel. Auf der Steuerbordseite passieren wir Ibiza. Bei spiegelglatter und stockfinsterer See motoren wir Richtung Nordosten. Es wird meine letzte Nachtwache auf dieser Reise. Irgendwie ist es seltsam, die Freude endlich ans Ziel zu kommen ist riesig. Aber es ist auch irgendwie traurig, dass die spannende und anspruchsvolle Ueberführung zu Ende geht. Wir erwarten unsere Ankunft in Port de Pollenca am Samstag Nachmittag. Ibiza und Mallorca werden wir nördlich umrunden. Nach dem Cap Formentor gehts runter in die Bucht von Pollenca.
PS: Mit dem grossen Fang wurde es nichts. Markus hat nach zwei Stunden fischen, die Angelrute erfolglos wieder eingepackt….

Veröffentlicht unter Blog | Schreib einen Kommentar

Webseiten- Update Interview

Wir haben zwei neue Interviews online gestellt. Profiskipper Paul und unserer Gäste Cornelia und Volker geben Auskunft.

Veröffentlicht unter Blog | Schreib einen Kommentar

Logbuch unserer Gäste an Bord

Unsere Gäste haben wieder Ihr Tagebuch auf unserer Seite veröffentlicht.Hier finden Sie den Bericht.

Veröffentlicht unter Blog | Schreib einen Kommentar

13. Tag 12:00Uhr-Auf dem Weg nach Ibiza

Wiedermal schönstes Wetter im Mittelmeer. Markus hat seine neue Angelrute gesetzt und träumt vom grossen Fang. Ein feiner Bonita steht auf dem Menueplan. Ich denke, dass nichts beissen wird, und wir mit Tuna aus der Dose uns abfinden müssen…

20140131-122229.jpg 20140131-120744.jpg

Veröffentlicht unter Blog | Schreib einen Kommentar

Abenteuer in der Nacht

Nachdem ich heute Abend um 22h die Nachtwache vom Skipper übernommen habe, entwickelte sich zuerst alles ruhig. Ich kontrollierte wie üblich im Radar in der stockfinsteren Nacht, ob es Schiffe in der Nähe hat. Nur ganz in der Ferne ca 12sm entfernt konnte ich ein Frachtschiff erkennen. Sonst war alles ruhig in der Umgebung. Plötzlich traute ich meinen Augen nicht -passierte uns doch ein Schiff auf Backbord in nur 100 m Entfernung, das ich aber auf dem Radar nicht erkennen konnte. Ich dachte schon, unser Radar ist nicht zuverlässig und muss ausgetauscht werden. Ich hatte den Gedanken kaum fertig gedacht, sah ich mich im Steuerstand in grellem Scheinwerferlicht ausgesetzt und über Lautsprecher die Aufforderung die Geschwindigkeit zu drosseln und mich an den Funk zu begeben. Mir wurde mulmig, weil ich nicht wusste mit wem ich es zu tun hatte. Zum Glück kam Paul der Skipper zu mir und klärte mich auf: das ist der span. Zoll. Wir haben uns dann wie befohlen am Funk gemeldet und mussten auf diverse Fragen nach Anzahl Personen an Bord, Nationalitäten, Abgangs- und Zielhafen Antwort geben. Nachdem wir angegeben, dass sich 2 Schweizer an Bord befänden wollten die Zollbehörden wissen warum wir unter deutscher Flagge fahren? Danach haben sie sich mit der Leitstelle an Land unterhalten und nach bangen 5 Minuten Wartezeit grünes Licht zur Weiterfahrt gegeben.

Uff Glück gehabt! Gemäss Skipper kommen die Zollbeamten in solchen Fällen zu 50% an Bord und wollen nicht nur Papiere und  Pässe sehen, sondern kontrollieren in diesem Fall auch das Schiff gründlich. Das hätte uns gut und gerne 2-3 Std Zeit gekostet. Laut Skipper wären die Zöllner bestimmt an Bord gekommen, wenn wir unter Schweizer Flagge gefahren wären. In diesem Fall hätten die Behörden kontrollieren wollen, ob für das Schiff in der EU MWSt bezahlt wurde. Mit Besuch hätten wir auch rechnen müssen, wenn Rumänen, Marokkaner oder Pakistani an Bord gewesen wären.

So aber konnten wir ungehindert unsere Reise in der Nacht fortsetzen. So wie das Zollboot aus dem nichts gekommen ist, ist es auch wieder in der Dunkelheit verschwunden und ich wunderte mich nicht mehr, warum es auf dem Radar nicht erschien.

Veröffentlicht unter Blog | Schreib einen Kommentar