Hart am Wind

Am Wind bezeichnet beim Segeln einen Kurs, bei dem der Einfallswinkel des scheinbaren Windes weniger als 90° beträgt. Der kleinste noch segelbare Winkel wird hoch am Wind oder hart am Wind genannt. Bei der Helia44 (YAKIRA) ist der Hart am Wind Kurs ca. 45-50 Grad, beidem die YAKIRA noch Fahrt macht. Einrumpfboote können spitzere Kurse
( ca.30 Grad) fahren.
Der Nachteil von den flacheren Kursen von Katamaranen gegenüber von Einrumpfbooten wird durch die höhere Geschwindigkeit der Kats ausgeglichen. Wenn das Fahrziel in Windrichtung liegt, bleibt nur noch das Aufkreuzen übrig. Dadurch ist jede Richtung erreichbar. Doch verdoppelt sich die Segelstrecke.

kursamwind

der schnellste Kurs der YAKIRA ist “halber Wind”

aufkreuzen

Durch das “Aufkreuzen” verdoppelt sich die Segelstrecke

 

Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.